Nico Purrmann ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zu 1:1 (9.) Ausgleich. Kurz danach verletzte sich Ray Kollewe mit Verdacht auf Bänderriss im Knie. Für ihn kam Jonas Meyer, der seine Sache gut machte. Nach einer Viertelstunde flanke Alexander Mertens mustergültig auf Yukiya Moriwaki und dieser sorgte mit einem straffen Schuss ins kurze Ecke zur 2:1 (14.) Führung. Einen sehr guten Pass aus dem Mittelfeld von Luca Köhn erreichte anschließend Mudai Watanabe nicht, der aber insgesamt nach seiner Schulterverletzung gut ins Spiel kam. So verfehlte er nur drei Minuten später das Tor äußerst knapp nach Vorlage von Moriwaki. Der FC beherrschte jetzt den Gegner. Doch mit einem satten Schuss aus 16 m in den Dreiangel überraschte Eric Moldenhauer zum 2:2 (35.) alle Mitspieler. Die Brandenburger hatten jedoch Mudai Watanabe, der in der 37. Minute überlegt zur 3:2 Führung einschoss. Steven Wolff auf Veltener Seite versuchte es in der 44. Minute nochmals, aber vergebens. Ein weiterer Angriff vor den Pause wurde durch Keeper Tarnow per Fussabwehr souverän geklärt. Zu Beginn der 2. Hälfte hatte der FC den besseren Start. Die Schieri gaben ein Tor des FC aus der 48. Minute wegen Abseits nicht. Im Gegenzug musste Schlussmann Alex Tarnow sein ganzes Können zeigen, um den Ausgleich zu verhindern. Die Märzkeelf spielte weiter auf Angriff und hatte damit Erfolg. Wieder war der Torschütze zum 4:2 Mudai Watanabe, der von seinem Landsmann Yukiya Moriwaki völlig freigespielt worden war und wenig Mühe hatte das Tor zu treffen. Jetzt häuften sich die Chancen. Mertens (58.) und Dlamini (62.) hätten den Sack zu machen können. Mit dem 3:4 in der 69. Minute durch Maurice Duhme bekamen die Gastgeber neue Impulse. Keeper Alex Tarnow tratt mehr in den Vordergrund und der FC konnte jetzt häufiger. Wandile Dlamini hatte gleich zweimal den fünften Treffer auf den Fuß und dazu kam noch eine Chance von eingewechselten Lukas Hehne (90.). Insgesamt hat der FC seine Aufgabe erfüllt und verdient gewonnen. Negativer Höhepunkt waren gleich drei Platzverweise in einem nicht übermäßig hartem Spiel. Erst mußte Alexander Mertens mit Rot vom Platz (87.) und dann folgten ihm in der 90+5 Minute Nico Purrmann und Eric Moldenhauer.

Fazit: Trainer Eckart Märzke freute sich über den Sieg - bemängelte aber die mangelhafte Chancenauswertung. Für Ray Kollewe ist aufgrund der Verletzung die Saison beendet.

Aufstellung: Alexander Tarnow – Ray Kollewe ab 10. Jonas Meyer, Daniel Schimpf, Fabain Dahms, Hassan Alhussein ab 46. Wandilie Dlamini – Adrian Jordanov - Yukiya Moriwaki ab 90+1 Lukas Hehne, Takeshi Miki, Alexander Mertens - Luca Köhn, Mudai Watanabe
Schiedsrichter: Stefan Hübner (Potsdam)
Zuschauer: 62 Tore: 0:1 (8.) Köhn, 1:1 (9. FE) Purmann, 1:2 (14.) Moriwaki, 2:2 (34.) Moldenhauer, 2:3 und 2:4 (37., 52.) Watanabe, 3:4 (69.) Duhme.
Karten:
Gelb: 79. Rittner – 79. Köhn
Gelb/rot: Keine
Rot: 87. Mertens (FC), 90+5 Purrmann (SC), 90+5 Moldenhauer (SC)