Inhalte suchen

Jahreskarte 2019/2020

FC Stahl Handy App

QR-Code zur App

-oder klicke hier-

Livemitschnitt des Testspiels FC Stahl : SV Eintracht Ahaus

Sommertrainingslager des FC Stahl Brandenburg

Wasserfall

Auch in diesem Jahr ging es für die Jugend des FC Stahl Brandenburg zum Trainingslager nach Rokytnice in Tschechien. Den Auftakt machten die Jungs und Mädchen der A-C Jugend, mit intensiven Trainingseinheiten 630m oberhalb des Meeresspiegels. 8 Tage lang trainierten die Großfeldmannschaften für die kommende Saison.

Im Anschluss bezog die E Jugend mit ihren Familien die Zimmer der Pension, sowie einige Zimmer des benachbarten Hotels. Auch sie hatten das Ziel ihr Können zu festigen und zu verbessern.

Nach der ca. 5 stündigen Anreise begann das Training mit einem 5 km Berglauf und intensiven Kraftübungen. Nach einer kurzen Einweisung in das Trainingslager konnten die Stahlkicker das Gelände erkunden.

Das Dribbling und der Lauf mit dem Ball, sowie die Ball An- und Mitnahme wurden am ersten Trainingstag zu den Grundelementen der Trainingseinheit. Dies geschah durch Gruppenarbeiten und Übungsspielen, welche von den Trainern vorbereitet wurden.

TrainerteamAbends teilte das Trainerteam um Marco Leffs die Fußballfreunde in 3 Gruppen ein. Eine Gruppe hatte Theorieunterricht, eine widmete sich  kräftezehrenden Stabilisierungsübungen und die 3. durfte in der nahegelegenen Go-Kartbahn ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. Die 3 Gruppen rotierten jeden Abend, sodass jeder die Rennstrecke testen konnte. Der 2. Trainingstag begann mit Passübungen und nach der Mittagspause wurde der Kopfball zum Haupttrainingsinhalt. Um die E Jugend noch ein wenig zu fordern, nutze das Trainerteam die Berglandschaft für Berganläufe.

Weiterlesen: Sommertrainingslager in Tschechien

geschrieben von Dieter Wetzel

Der FC Stahl testete gegen den Landesligavertreter aus Sachsen-Anhalt Union Schönebeck und kam zu einem gerechten 1:1 nach einem verdienten Pausenstand von 1:0 durch ein Tor von Mudai Watanabe.
Die Gäste begannen sehr aggressiv und bestimmten in den ersten Minuten das Geschehen.
Das Tor zur Führung fiel allerdings auf der anderen Seite. Dann verteilte sich das Spiel.
So hätten die Schönebecker in der 16., 21. und 29. Minute durchaus einen Treffer erzielen können, aber auch der FC Stahl war nicht untätig.
Besonders über Watanabe und Neuzugang Hubert Horodecki wurden gefährliche Angriffe gestartet.
Die Fäden im Mittelfeld hielt Jonas Meyer in den Händen. Auf dieser ungewohnten Position machte er ein gutes Spiel.
In der 36. Minute ging nach einer Ecke ein Kopfball von Adrian Jordanov knapp über das Tor.
Nach der Pause versuchten die Gäste vermehrt den Ausgleich zu erzielen.
Die gute FC Abwehr ließ jedoch bis zur 68. Minute nichts zu.
Dann setzte jedoch Justin Dehnecke einen 20 Meterschuss zum 1:1 (69.) in die Maschen.
Kurz zuvor war Lucas Meyer nach einem Jahr Verletzungspause eingewechselt worden, um sich bei der ersten Aktion abermals zu verletzen.
Er wird mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Den Platz für ihn nahm Fares Hamo ein.
In den Schlussminuten hatte der FC mehrere sehr gute Chancen (80. Schimpf, Meyer 81. Jordanov, 84. Ferreira) die alle nicht genutzt wurden.
Am Ende blieb es beim Unentschieden.

Aufstellung:
Steffen Sgraja – Jacub Flieger ab 46. Danilo Ferreira, Daniel Schimpf, Adrian Jordanov, Alexander Mertens - Jonas Meyer – Yukiya Moriwaki, Hubert Horodecki, Mudai Watanabe, Wandile Dlamini – Lukas Hehne ab 67. Lucas Meyer ab 77. Fares Hamo.
Tore: 1:0 (13.) Watanabe, 1:1 (69.) Dehnecke
Schiedsrichter: Sebastian Rother (Beelitz) Zuschauer etwa 50
Karten: keine

nächstes Spiel

Samstag, 24.08.2019 15:00 Uhr
Stadion am Quenz
Punktspiel Landesliga Nord

fcstahlbrandenburg  gegen fkhansawittstock1919
FC Stahl Brandenburg
FK Hansa Wittstock 1919

letztes Spiel

fc98hennigsdorf   fcstahlbrandenburg

FC 98 Hennigsdorf

 

FC Stahl Brandenburg

1 gegen 4

LogIn

Besucherzähler

Heute 5

Gestern 88

Woche 303

Monat 2009

Insgesamt 7918

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions